Backspecial: Nussküsschen - herbstliche Süße


- 100% vegan - 100% herbstlich - 100% lecker -

Das wird der Beste November seit langem :-D 
ZUR TEILNEHMERLISTE HIER KLICKEN

Die liebe Katharina hat auf ihrem Blog Frau von Blaubeer ein Herbst-Back-Special gestartet !
Jeden Tag gibt es dabei ein neues herbstliches Rezept.

Obwohl erst 5 Tage vorbei sind, weiß ich gar nicht, welches Rezept ich als erstes nach backen soll ;-)

Gestern hat uns Lisa auf ihrem Blog Blaubehimmelt einen Kuchen gebacken. Ihr saftiges Kunstwerk, den Blaubehimmelts Apfelkuchen mit Nusskruste findet ihr hier.
(Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich bekomme enormen Hunger, wenn ich mir das Bild anschaue)

Heute bin ich an der Reihe und zeige euch, wie ihr Nussküsschen backt :-*
Und morgen zaubert uns Catta ein Maronentarte - ich bin gespannt und freue mich auf die vielen Herbst-Leckereien !

__________________________


So nun starten wir dann mal mit den Nussküsschen.
Das Rezept stammt aus einem ungarischen, veganen Kochbuch, welches ich mir im Sommer während meines 7-wöchigen Budapest-Aufenthalts gekauft habe. Zugegeben kann ich kaum ungarisch :-)
Für die Rezeptübersetzung hat es gereicht (auch wenn mein Übersetzer der Meinung war ein Auto gehört zu den Zutaten :-D )

Das Rezept habe ich somit auch selbst noch etwas verändert und angepasst (das Auto passte nicht in die Rührschüssel).



NUSSKÜSSCHEN 

Zutaten:
- 250 g Dinkel Mehl
- 80 g Zucker
- 1 Packung Vanillezucker
- 1 Packung VanilleBack (oder Vanilleschote)
- 1 Packung Backpulver
- 150 g gehackte Haselnüsse
- 10g gehackte Pistazien zum Dekorieren
- Walnüsse zum Dekorieren
- 80g Rosinen
- 200 ml Wasser
- 50 ml Öl

 Zubereitung:

1. Schritt:
Das Mehl, Haselnüsse und Zucker mit Backpulver, Vanillezucker und VanilleBack vermischen. Dann das Öl, Wasser und die Rosinen hinzu geben. Den Teig gut kneten.
Wer mag kann auch weiteres getrocknetes Obst oder andere Nusssorten hinzu geben.

2. Schritt:
Ein Blech einfetten oder mit Backfolie auslegen und den Ofen auf 170 Grad vorheizen.

3.Schritt:
Den Teig mithilfe von Löffeln in Form von kleinen Hügelchen auf dem Blech verteilen.
Mein Tipp, macht die Kleckse nicht zu groß, bei mir sind sie teilweise zusammen gebacken :-D
Danach habe ich die Kekse noch etwas verziert mit Walnüssen und Pistazien.


4. Schritt:
Den Teig bei 170 Grad für 30 Minuten im Ofen backen.



FERTIG :-D
Lasst es euch schmecken ! 

Bis bald, 
eure Verena 






Kommentare:

Blaubehimmelt hat gesagt…

die sind sehr hübsch Verena! Ich sehe sie förmlich duften. Das wäre das Richtige, wenn man zum Adventskaffee bei lieben Menschen eingeladen ist, als Mitbringsel. Oder für sich selbst. Man muss sich selbst auch was gönnen.
Liebe Grüße
Susi von Blaubehimmelt

Marzipani Ententeich hat gesagt…

Nicht nur ohne Auto, auch ohne Margarine, cool! Sie sehen sehr lecker aus und bei den Zutaten kann man doch wirklich ohne schlechtes Gewissen "guten Freunden ein Küsschen geben", höhö :-D
Liebe Grüße,
Marzipani Ententeich

Katharina hat gesagt…

Wow lecker!! Die macht meine Uroma auch immer :) danke für das Rezept!! Das wird gleich nachgebacken und trainiert für Weihnachten!!

Alles Liebe,
Kathi

Katherine hat gesagt…

Wie gut sehen die denn bitte aus? Oh mein Goooott ... <3

Verena Becker hat gesagt…

Ich freue mich, dass euch das Rezept gefällt :-D
Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbacken und lasst es euch schmecken ;-)

GLG Verena

Jimena hat gesagt…

Die sehen ja richtig lecker aus, vielen Dank für dieses tolle Rezept!

Hier geht's zu meinem Blog – Folgst du mir, folge ich dir ;)

Cibo95 hat gesagt…

wow, herrlich!!! Bringst Du mir ein paar vorbei :-)
LG Steffi =(^.^)=