Marzipan-Amaranth Konfekt - einfach und lecker

Da ich ja, wie bereits berichtet, vor kurzem auf Amaranth als Zutat gestoßen bin, habe ich hier mein erstes Rezept für euch ;-)

Die Grundlage des Rezeptes habe ich im Internet gefunden. Ich habe dieses Grundrezept individualisiert und mit Marzipan und Schokolade versüßt !
Ich hoffe euch gefällt meine Variante...



Aufwand: ca. 15 Minuten (ohne Kühlzeiten)

Menge: ca. 8-15 Kugeln

Zutaten (ungefähre Angabe):

- 2 EL Agaven-Dicksaft
- 1 Tasse gepuffter Amaranth
- 2 EL Pflanzenmargarine
- 1 Tafel vegane Schokolade
- 1/2 Packung Rohmarzipan

Zubereitung:

1. Das Rohmarzipan zu kleinen Kugeln formen. Ich habe in etwa 1-2 cm Durchmesser gewählt, so dass ca. 15 Kugeln entstanden sind.

2. Den gepufften Amaranth in eine Schüssel geben (ich musste leider auf eine Pfanne ausweichen, da ich derzeit im Ausland bin und das Rezept in der Apartment-Küche getestet habe *g*). Nun gibt man ungefähr 2 EL Agaven-Dicksaft und Pflanzenmargarine hinzu. Diese Mischung mit den Händen kneten bis alles gut vermengt ist. Nach Bedarf noch etwas Dicksaft hinzu geben.




3. Nun kommt der etwas kompliziertere Teil :-D
Man nimmt eine Marzipankugel in die Hand und dazu etwas von der Amaranth-Mischung (großzügig). Nun dreht man die Kugel so lange, bis sich die Amaranth-Mischung um die Marzipankugel gelegt hat. Ich habe jede Kugel ungefähr eine halbe Minute mit beiden Händen in der Handinnenfläche gedreht, bis die Mischung gut an der Marzipan-Kugel gehalten hat.

4. Nun die Kugeln im Kühlschrank ca. 2-3 Stunden abkühlen lassen.

5. Im letzten Schritt habe ich die Schokolade geschmolzen und die Kugeln damit ummantelt. Im Kühlschrank werden diese abgekühlt und nach etwa einem halben Tag können die Kügelchen genossen werden :-D



Ich bin schon auf eure Variationen gespannt - schreibt mir doch ein Kommentar, ob euch mein Rezept gefallen hat, ob ihr es getestet habt oder ob ihr etwas verändern würdet :-)

Ich freue mich schon von euch zu hören !

Eure Verena ...










1 Kommentar:

Cookies&Style hat gesagt…

Das hast du aber sehr schön angerichtet auf der Sonnenblume und die Bällchen klingen super lecker! Fast ein Bisschen wie Mozartkugeln :-)

LG,
Cookies